Ein erfolgreicher Wettkampf liegt hinter den CCH Cheerleadern des 1. FC 08 Haßloch. Am vergangenen Samstag haben sie an der Landesmeisterschaft in der August Schärttner Halle in Hanau teilgenommen und mit allen drei Teams die Goldmedaille erzielt.
„Wir sind mehr als zufrieden mit der gezeigten Leistung“, berichtet Stefanie Rocchia stolz,  „dass wir in allen Kategorien den ersten Platz belegen, hätten wir nicht gedacht“. Die Haßlocher zeigten fehlerfreie und sauber ausgeführte Programme. Das jüngste Team, die Flying Stars, durften als erstes Team vor die Jury treten und zeigten, dass die 23 Mädchen im Alter von 6-13 Jahren geworfene Salto, geturnte Schrittüberschläge und Flick Flacks beherrschen. Trainerin Lara Theobald erzählt voller Stolz „unsere Mädchen haben vor der Jury ihre Bestleistung abgerufen“. In den vergangenen Jahren mussten sich die jüngsten der Haßlocher Cheerleader immer mit dem 2. Platz zufrieden geben. Im letzten Jahr haben sie die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft knapp verpasst. Doch in diesem Jahr holten sie sich mit 151 Punkten den Rheinland Pfalz Meister-Titel und damit verdient die Qualifikation. „Das Gefühl bei der Siegerehrung ist unbeschreiblich. Wir konnten es alle selbst kaum fassen, als wir aufgerufen wurden. Dieser tolle Moment wird noch lange in Erinnerung bleiben“, ergänzt Annika Münch.
Das Junior Team, die CCH Fantastics, ist erstmals in der Kategorie Junior Cheer Mixed mit zwei männlichen Cheerleadern im Team angetreten. Das Publikum war begeistert von den 23 Hasslochern und belohnt das Team mit lautstarkem Applaus. Christoph Jung, der seit einigen Jahren seine Schwester Josie zu Auftritten und Meisterschaften der Falcons begleitet, stand nun zum ersten Mal selbst auf der Matte „Das Publikum hat sehr laut applaudiert als ich oben in unserer Pyramide stand. Das war ein tolles Gefühl“. Das Trainergespann um Tyra Thielsch ist zufrieden mit der gezeigten Leistung und glücklich über den gewonnenen ersten Platz. Bis zur deutschen Meisterschaft im Mai wollen sie das Programm an manchen Stellen noch ausbauen und schwerere Elemente zeigen. „Wir sind zuversichtlich, dass wir auch bei der Deutschen Meisterschaft ein tolles Programm abliefern werden“, berichtet Trainerin Jasmin Janz.
Als drittes und letztes Team der CCH Cheerleader gingen die Fascinations in der Kategorie Senior Allgirl an den Start. Trotz einiger Verletzungen im Vorfeld und damit verbundenen Änderungen des Programms waren die 18 Frauen motiviert, ein sauberes und anspruchsvolles Programm der Jury zu präsentieren. Und das ist ihnen gelungen. Fehlerfrei wurden Pyramiden, Stunts und geworfene Salti gezeigt. Mit 160 Punkten haben sie sich den Titel als Rheinland Pfalz-Meister und die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft erkämpft. „Es ist nicht einfach, wenige Wochen vor dem Wettkampf das Programm umzustellen und auf erfahrene Mitglieder zu verzichten, doch das Team hat gekämpft bis zum Schluss und wurde dafür auch belohnt. Das macht mich nicht nur glücklich, sondern auch enorm stolz „, ziehen die Trainerinnen Anne Baltes und Sandra Sturm ihr Fazit. Die Teams bereiten sich nun auf die deutsche Meisterschaft, die am 16. Und 17. Mai in der Conlog Arena in Koblenz ausgetragen wird, vor.
Für das vierte Haßlocher Team ist der nächste anstehende Wettkampf Ende April. Das gemischte Erwachsenen Team, die CCH Falcons, nehmen an den Spring Cheermasters in Augsburg teil. „Dieser Wettbewerb ist sozusagen unsere Generalprobe, bevor wir zur Nfinity League of Champions in den Europa Park Rust fahren“, erklärt Trainerin Christina Bub .